Suchen nach:
Aktuelle Schlagzeilen im Überblick

tagesschau | ARD-aktuell

Zwei Tage lang wurde in der Schweiz über die Zukunft der Ukraine diskutiert. Nicht alle der 93 Teilnehmerstaaten unterzeichneten das Abschlussdokument. Das Ergebnis der Konferenz hat vor allem symbolischen Charakter. Von Matthias Ebert.

Weil verteidigt Scholz: "Unangefochten die Nummer eins der SPD"

Für Olaf Scholz ging es heute direkt von der Weltbühne des Ukraine-Gipfels hinein ins SPD-Präsidium: Niedersachsens Ministerpräsident Weil bestärkt im Bericht aus Berlin den Kanzler. Doch das schlechte Abschneiden sorgt für Unruhe in der Partei.

Mehrere Tote bei Hadsch in Saudi-Arabien wegen extremer Hitze

In sengender Hitze nehmen Millionen Gläubige in Saudi-Arabien an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch teil. Wegen der extremen Hitze von über 40 Grad sind mindestens 19 Menschen gestorben. Sie kamen aus Jordanien und dem Iran.

Stadt Essen gibt Widerstand gegen AfD-Parteitag auf

Darf sie oder darf sie nicht? Im Streit um den AfD-Parteitag in Essen hat die Stadt nun eingelenkt. Sie will ein Urteil akzeptieren und die Grugahalle doch an die AfD vermieten. Der Parteitag am 29. und 30. Juni kann also stattfinden.

Unternehmensnachfolge: Wer schmeißt den Laden, wenn die Boomer abtreten?

Vielen Familienbetrieben droht die Schließung, weil niemand das Geschäft übernehmen will. Doch der Nachwuchsmangel kann auch eine Chance für den Einstieg sein. Von Lars Ohlinger.

Diskussionen über Abschlusserklärung bei Ukraine-Gipfel

Zukunft für die Ukraine - darum ging es beim Friedensgipfel in der Schweiz. Beim Abschlussdokument waren sich die mehr als 90 Staaten aber nicht einig. Vor allem die Frage, wie Russland eingebunden wird, sorgt für Diskussionen.

Südafrikas Townships als Touristenattraktion

Hunderttausende Touristen besuchen in Südafrika nicht nur Tafelberg und Kruger-Nationalpark: Sie gehen auch in die Slums. Voyeuristisch finden das die wenigsten - erst recht nicht die Township-Bewohner. Von Richard Klug.

TUI erhöht Kontingent nach Insolvenz von FTI

Nach der Insolvenz des Reiseveranstalters FTI will Konkurrent TUI sein Angebot deutlich ausbauen. FTI-Kunden, deren Reise storniert wurde, könnten ihre Reise so doch noch antreten. Das Kontingent deckt aber wohl nur ein Teil des Bedarfs.

Nahe EM-Fanfest in Hamburg: Polizei schießt auf bewaffneten Mann

Am Rande des EM-Fanfests in Hamburg ist es zu einem Zwischenfall gekommen. Die Polizei schoss auf der Reeperbahn auf einen bewaffneten Mann. Er hatte zuvor Passanten bedroht.

Kommunen aus drei Bundesländern wollen im Harz zusammenarbeiten

Gemeinsam geht es besser, dachten sich 18 Bürgermeister aus dem Harz vor zehn Jahren. Sie gründeten die Initiative "EinHarz" - gegen alle Verwaltungsgrenzen. Was ist daraus geworden? Von Carsten Reuß.

Webtipps

Handy ohne Schufa

Gratis Erotikauktionshaus

Suchmaschine

SEO München

 

Ihr Link hier?

 



eteleon - mobile and more

Preisvergleich online



Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!